[Darstellung Größer 1 wählen.] [zum Inhalt (Taste Alt+8).] [zur Auswahl (Taste Alt+7).] (Taste Alt+6).

.

Gudrun Militzer ist neue Vorsitzende des SPD-OV Elstertal :

Ortsverein

v.l.n.r. Ingolf Limmer, Hans-Jürgen Trautmann; Gudrun Militzer; Toni Ebner

Die aus der Gemeinde Pöhl stammende Gudrun Militzer wurde in dieser Woche einstimmig zur neuen Vorsitzenden der Sozialdemokraten des Elstertals gewählt.

Im Vorfeld gab es dazu einvernehmliche Gespräche mit dem scheidenden Vorsitzenden Andreas Oberlein. Die Schwerpunkte des gesellschaftlichen Engagements wurden neu festgelegt. Militzer will sich mehr auf den, durch Zusammenschluss zwischen Elsterberg, Pöhl und Treuen, größer gewordenen Ortsverein und deren Mitgliedern konzentrieren. Die Zusammenarbeit mit dem Unterbezirk soll gestärkt werden. Oberlein ist zukünftig für die Öffentlichkeitsarbeit des Ortsvereins verantwortlich. Er bleibt aktiv in der Kommunalpolitik als Kreisrat, Elsterberger Stadtrat und Coschützer Ortsvorsteher tätig.

Hans-Jürgen Trautmann bedankte sich im Namen des Ortsvereins bei dem scheidenden Vorsitzenden für seinen nun fast 22-jährigen Vorsitz. Sein offenes klares SPD-Bekenntnis, wie zuletzt als Kandidat zur Elsterberger Bürgermeisterwahl, hat das Ansehen der Partei in der Region sicherlich gestärkt, so Trautmann.

Zum neuen Vorstand zählen der Pöhler Ingolf Limmer (Stellvertreter), Hans-Jürgen Trautmann (Kassierer) und der aus Treuen stammende Toni Ebner (Revisor).

In der Zusammenkunft wurde sich auch über die aktuelle Flüchtlingspolitik verständigt. Übereinstimmung gab es hinsichtlich der uneingeschränkten Hilfe für die vom Krieg Geflüchteten. Die Außendarstellung der Regierung und einiger verantwortlicher Politiker sowie die ehrliche umfangreiche Information aller Beteiligten zur Thematik muss verbessert werden. Dies verstärkt bei vielen Bürgern nur die Skepsis, die Aufgaben der kommenden Jahre bewältigen zu können und positiv in die Zukunft zu blicken.

 

- Zum Seitenanfang.