[Darstellung Größer 1 wählen.] [zum Inhalt (Taste Alt+8).] [zur Auswahl (Taste Alt+7).] (Taste Alt+6).

.

Elstertaler SPD wünscht Transparenz :

Ortsverein

Am 21.01.2019 folgten 15 Parteifreunde der Einladung der Vorsitzenden des SPD -Ortsvereins Elstertal Gudrun Militzer nach Noßwitz. Im Elsterberger Ortsteil informierte Sie über das vorangegangene Treffen mit dem sächsischen Wirtschaftsminister Martin Dulig, zu der auch die SPD Kreistagsfraktion eingeladen war.

Am 21.01.2019 folgten 15 Parteifreunde der Einladung der Vorsitzenden des SPD -Ortsvereins Elstertal Gudrun Militzer nach Noßwitz. Im Elsterberger Ortsteil informierte Sie über das vorangegangene Treffen mit dem sächsischen Wirtschaftsminister Martin Dulig, zu der auch die SPD Kreistagsfraktion eingeladen war. Es war ein sehr interessantes und auch beeindruckendes Gespräch mit dem Minister, so Militzer. Konkrete regionale Probleme wurden auch vom Kreisrat Andreas Oberlein angesprochen. Die Förderung des ländlichen Raums sei dabei absolut notwendig. Eine Einladung nach Elsterberg und Pöhl wurde vom Minister positiv aufgenommen und nicht abgelehnt, so Oberlein.

Der Pöhler Gemeinderat Johannes Stier betonte, dass Gewerbe-und Industriegebiete für Arbeitsplätze und Wohlstand notwendig sind. Bei den angeblichen Planungen in der Region Herlasgrün forderte er von allen Beteiligten eine Transparenz und Information der Bürger.

Axel Markert machte auf die Schutzwürdigkeit der Elstertalsteilhänge sowie dessen guter Entwicklung aufmerksam. Die große Mehrzahl der Anwesenden unterstützte die Meinung von Markert, den Plänen der Naturschutzbehörde bezüglich einer Erweiterung des Naturschutzgebietes entgegenzuwirken. Diese hätte für die Eigentümer Einschränkungen für die Bewirtschaftung sowie negative Auswirkungen für die Ansiedlung von Industrie in Elsterberg.  

 

- Zum Seitenanfang.